Kann ich Hochstühle bei Amazon kaufen?

Armin Waibel

"Natürlich. Du wirst nicht enttäuscht sein." Weil ich keine Website habe. Tatsächlich habe ich keine Website. Ich habe nur ein Instagram und mein persönliches Twitter. Die erste Frage für einen Hochstuhl für Kinder ist also: "Woher bekommst du deine Hochstühle?" Und das ist der wichtigste Punkt: Ich weiß nicht einmal, wo ich meine Hochstühle bekomme. 2014 entdeckte ich, dass meine Mutter auch ein Hochstuhl für Kinder ist. Genau das differenziert es von anderen Produkten wie One2stay Hochstuhl. 2014 hatte ich mein erstes Kind, ein Mädchen.

"Nein, das ist keine gute Idee, es gibt zu viele Websites, die Kinderhochstühle verkaufen und die Anzahl der Artikel in jedem von ihnen kann zu viele sein", aber was soll ich sagen? Wenn ich über viele Probleme gelesen habe, die der Kunde mit den Verkäufern von Kinderhochstühlen hatte, weiß ich, dass ich die Dienste von Amazon nicht nutzen sollte, weil das Problem, das sie hatten, ähnlich sein wird wie das, was der Verkäufer von Kinderhochstühlen hatte, und sie sollten die gleichen Vorsichtsmaßnahmen ergreifen und versuchen, einen vertrauenswürdigen Ort zu finden. Folglich ist es definitiv sinnvoller als Hochstühle Erfahrung.

"Natürlich, warum kaufst du sie nicht und hast du nicht das Gefühl, dass du nach dem vollen Preis fragen musst?" Der Grund, warum ich keine Hochstühle bei Amazon verkaufe, ist, dass ich zeigen möchte, dass es viele tolle Hochstühle für Kinder da draußen und für Erwachsene gibt, ein gutes Beispiel für einen Kinderstuhl, der von Hans Ulrich Wiese von der Wiese-Werkstatt entworfen wurde.

"Natürlich nicht, es gibt hier einen Amazon.de-Shop mit sehr günstigen Preisen." Es gibt einen offensichtlichen Grund, warum die Preise dort so niedrig sind: Sie sind auf Deutsch. Amazon.de gehört dem E-Commerce-Unternehmen Amazon.de, und so können sie ihren Kunden Rabatte anbieten, weil sie sich in Deutschland befinden. Amazon.de ist daher in der Lage, mehr Rabatte anzubieten, als man von einem legalen Einzelhändler bekommen könnte.

"Nein, es ist kein Online-Shopping-Service", denn das wäre illegal, da der Verkäufer beim Finanzministerium als Unternehmen registriert werden müsste, das ein mehrwertsteuerpflichtiges Produkt verkauft, weshalb ich beschlossen habe, Kindern, die einen Hochstuhl aus der gleichen Familie erhalten haben, die Möglichkeit zu geben, den gleichen Hochstuhl zu kaufen, der von einem anderen Unternehmen verkauft wird, so dass die Familie von der Arbeit profitieren kann, die ich als Designer geleistet habe.